Über mich

Mein Name ist Christine Philippi, *1963 und ich lebe heute mit meinem Rhodesian Ridgeback Rüden MANU RED RASUL aus dem Zwinger "YE JAPHA" und meinen Siamkatzen JAMILA und Mademoiselle FRUPSI in einem 2-Generationenhaus. Meine Eltern wohnen mit Ihrem Dackel MORITZ direkt nebenan und sind immer wieder erfreut über die neuen Schnüffelnasen, die ich als Gäste in meinem kleinen Hundehotel begrüßen darf.

 

Ganz zu Anfang lebte ich mit einer Thaikatze zusammen, welche ich 1994 im Alter von 21 Jahren über die Regenbogenbrücke gehen lassen musste. Durch eine Einladung der Parforce Jagdhorn Bläser St. Georg Saarbrücken im Jahr 1996 wurde ich sofort mit dem Virus PFERD infiziert und fing nun als Erwachsene im Alter von 33 Jahren mit sehr viel Mühe und auf der ständigen Suche nach dem notwendigen Gleichgewicht mit dem Reiten an. Hals über Kopf verliebte ich mich in einen 6-jährigen Zweibrücker Wallach mit Namen WALLSTREET und musste mich nun der Liebe wegen mit diesem Pferd auseinandersetzen, was sich als nicht sehr einfach darstellte. Mit viel Geduld, ganz viel Disziplin und noch mehr Biss schaffte ich es, das Vertrauen dieses wundervollen Geschöpfes zu erhalten. Eine Partnerschaft, die mich sehr viel erlernen ließ und mich bis heute prägt und nicht mehr los lässt. Es sollte aber  nicht nur bei einem Pferd bleiben. Durch einen "Zufalls"-Besuch im Tierheim Dillingen im Jahre 1999 zogen im Frühling zwei Siam-Mischlings-Kinder bei mir ein, gefolgt von 1 Thaikatze und 1 Siamkater im Januar 2000 - Mein Katzenhaushalt war mit den vier Samtpfoten komplett und ich war im Glück.

 

Zum Hund kam ich dann im Jahr 2003 wie die Jungfrau zum Kind. Durch einen Einbruch in meine Wohnung und einen Überfall in meinen Geschäftsräumen in Saarlouis beschloss ich, mir einen Hund anzuschaffen. Jedoch was für ein Hund sollte es sein? Er sollte täglich mit ins Geschäft, sollte aber nicht jede Kundin begrüßen als hätte er sie Jahre lang nicht mehr gesehen, zurückhaltend sollte er sein. Beschützen sollte er mich und mein Umfeld. Kinderlieb und Familientauglich sollte er sein. Er sollte sich mit Katzen vertragen und mit Pferden. Und er sollte nicht übermäßig bellen. Als ich die Liste der Charakterzüge meines zukünftigen Hundes fertig hatte, erntete ich einstimmiges Gelächter. "Solch einen Hund gibt es nicht" musste ich mir anhören. Ich kaufte mir ein Rassebuch und studierte jede Hunderasse sehr intensiv. Nach Größe, Charakter, Eigenschaften, Langhaar oder Kurzhaar, u.s.w. Und, ich wurde fündig :-)  Ich wusste, es gab so einen Hund!! Den RHODESIAN RIDGEBACK. Ich besuchte unterschiedliche Züchter, nahm mir Hilfe bei meinem Tierarzt, bis meine Wahl auf Peter Obschernicat und Heike Will vom Kennel YEJAPHA viel, denen ich noch heute sehr Dankbar bin. Ekundayo (Bedeutung: Aus Trauer wird Freude), mit Rufnamen DANYO zog im Dezember 2003 bei mir ein. Ich hatte meinen Seelenhund überreicht bekommen. Danyo war ab der 12. Woche mit in meinem damaligen Geschäft und begleitete mich von nun an rund um die Uhr. Wir besuchten Pferderennen, Springturniere, fuhren gemeinsam in Urlaub und ich war mächtig stolz auf meinen guten Jungen. Er war täglich mit am Stall, war ein Herz und eine Seele mit allen Katzen und wenn ich schreibe "allen Katzen", dann meine ich das auch so. Meine Familie war perfekt und alles lief wunderbar.

 

Jedoch machte mir meine Gesundheit im Jahre 2011 einen gewaltigen Strich durch die Rechnung. Mein Wunsch nach mehr Flexibilität und beruflicher Veränderung stand nun für mich im Focus, ebenso wie eine Veränderung meiner ganzen Lebensweise. Dass meine Tiere mich bei der Wahl des neuen Lebensweges so stark prägen würden und mir diesen neuen Abschnitt durch die Erfahrungen, die ich mit ihnen sammeln konnte und durfte, ermöglichten war mein großes Glück in dieser Zeit. Ich selbst fand niemanden, der meine Tiere betreuen konnte und wollte während meiner Rehabilitation und Abwesenheit und so reifte die Idee immer mehr, die Tierbetreuung für Hunde, Pferde und Katzen selbst anzubieten. So entschloss ich mich im September 2012 diese große Leidenschaft mit Tieren zu arbeiten in die Tat umzusetzen und mich der Betreuung und Pflege für Hunde, Pferde und Katzen zu widmen. Nach 27 Jahren beendete ich meine damalige Tätigkeit, meldete mein Gewerbe in Saarlouis ab, um zeitgleich einen mobilen Service unter dem Namen HomeSpa & Tierbetreuung zu eröffnen und mein neues Gewerbe in Saarwellingen anzumelden. Wohin dieser Weg mich führen würde, wusste ich bis dato nicht. Ich hatte es mir nun zum Ziel gesetzt, meinen Kunden mehr Zeit für sich selbst zu bieten, voll gepackt mit Erholung, Entspannung und Wohlgefühl. Wertvolle Pausen, die auch viele Tierbesitzer nicht haben. Dabei ist mir die artgerechte Haltung der Vierbeiner und das richtige Verständnis für Ihre Lieblinge sehr wichtig, ebenso wie Ihnen im Bereich Schönheit, Entspannung und Wohlgefühl mehr Möglichkeiten zu bieten, bequem zu mehr Lebensqualität, mehr "Zeit für Sich" und neuen Spaß zu verhelfen.

 

Ab dem Jahr 2013 fingen dann meine Lieblinge an sich langsam von mir zu verabschieden. Sansibar, mein Siamkater war der Erste, den ich im Alter von 14 Jahren gehen lassen musste. Es folgte ihm im Februar 2014 mein Pferd Wallstreet im Alter von 26 Jahren nach längerer Krankheit (Morbus Cushing). Im Jahr 2015 kam es dann ganz Dicke - Innerhalb von 6 Wochen verstarben meine Thaikatze Mitsou, meine kleine Prinzessin mit 16 Jahren an einem Schlaganfall, mein Mischlingskater Kasimir mit 16 Jahren  und Danyo, mein Rhodesian Ridgeback dann ebenfalls an Morbus Cushing mit 12 Jahren. Nun waren wir nur noch zu Zweit - Meine Katze Funny und Ich. Es stand für uns beide fest, dass ein neuer Hund ins Haus gehört und im März 2016 war es endlich so weit. MANU RED RASUL, ebenfalls von Peter Obschernicat aus dem Zwinger YeJapha zog bei uns ein und ist seitdem mein neuer Begleiter, Partner und der Hausherr bei Huf & Pfötchen. Er macht seinen Job so übermässig gut, ist so souverän im Umgang mit neuen Hundegästen und allen Stammkunden und ich bin sehr stolz auf den Bub. Sehr innig wurde das Zusammenleben mit meiner Siam-Misch-Katze Funny und dem Red und bis zu Ihrem Tod im Alter von 18 Jahren 2017 genossen wir jede freie Minute miteinander. Sie alle werden immer in meinem Herzen sein.

 

Und wie soll es auch anders sein, der RED und Ich können nicht ohne Katzen leben. Und nachdem unsere damalige Züchterin vom Siam Cattery "von den Summercats" im Jahr 2019 wieder Kontakt zu mir aufnahm, stand fest.....Wir bekommen Familienzuwachs. Im Oktober 2020 zog Jamila bei uns ein und im Januar 2021 kam die Frupsi noch hinzu. Durch Jamila und Frupsi ist nun auch der Grundstock gelegt, die Zucht der Siam Traditionell, zum Erhalt dieser wundervollen Katzenrasse wieder neu zum Leben zu erwecken. Was 1999 mit Mitsou von den Summercats begann, wird nun unter dem Zwingernamen "Siam traditionell/Thaikatzen vom Kinderfloß" mit Jamila und Frupsi fortgeführt. Aber erst lassen wir die Beiden mal groß werden und im Frühjahr 2022 plane ich meinen ersten Wurf.

Jahrzehnte lange Erfahrung auch durch eigene Tierhaltung....

  • seit über 50 Jahren Erfahrung in der Mehrkatzenhaltung (Schwerpunkt Thai-, Siamkatzen)
  • seit über 25 Jahren Erfahrung in der Pferdehaltung (Schwerpunkt Zweibrücker - Großpferde)
  • seit über 18 Jahren Erfahrung in der Hundehaltung (Schwerpunkt Rhodesian Ridgeback)
  • seit über 10 Jahren Erfahrung in der Nutztier- und Kleintierbetreuung (Schwerpunkt Hühner und Ziegen)

Ehemals...


Es gab auch ein Leben davor. Denn... Eigentlich bin ich gelernte Kosmetikerin. Von 1980-1981 besuchte ich die Kosmetikschule Mia Grimm in Saarbrücken und machte nach bestandener Prüfung von 1981-1985 meine weitere Ausbildung im Kosmetik- und Massage-Institut R, Plüschke in Dillingen/Saar. Von 1985 bis 2011 Inhaberin eines Kosmetik- und Wellness-Institutes in der heimlichen Hauptstadt des Saarlandes, in Saarlouis. Während meiner fast 30-jährigen Selbständigkeit war das Thema Weiterbildung ein Pflichtprogamm für mich und somit nahm ich an sehr vielen Fachseminaren teil und vertiefte so kontinuierlich meine praktischen Fähigkeiten in den Bereichen Massage, Dermatologie, Farblicht-Therapie, Nail-Design und einiges mehr. Ich liebte meinen Beruf und übte ihn leidenschaftlich gerne aus. Die Arbeit und das Zusammenleben mit meinen Tieren lebte ich sehr intensiv aus. Hier ein paar Eindrücke aus der ehemaligen Zeit

Diesen Beitrag teilen über

Folgen Sie mir auf Facebook

Kontakt

Huf & Pfötchen - Mobile Tierbetreuung mit Herz

Ansprechpartner: Christine Philippi

Mobiler Tiersitter, TiernahrungsCoach

Schloßstraße 11, 66793 Saarwellingen

Büro:  +49 (0)6838 8658339

Mobil: +49 (0)170 2422897 (WhatsApp)

eMail: info@philippi-mobilservice.de

Reico-Shop: www.reico-vital.com/cphilippi1

Reico-Berater-Nr. : 220 265

Social Media

kostenloser Unofficial WsX5 Counter!