Siam traditionell/Thaikatzen vom Kindelfloß

Der Grundstein ist gelegt und ich schaue mit Freude in die Zukunft - Meine aktuellen Thai`s stellen sich hier vor und wünschen Ihnen viel Spaß auf den folgenden Seiten. 

Ich bin Mitglied im Verein Cat Planet e.V., über welchen meine Zwingerregistrierung erfolgte und über den ich auch meine Stammbäume beziehe. Der Zwingername vom Kindelfloß ist entstanden, da mein Elternhaus nur durch eine Straße vom Kindelfloß getrennt war und ich dort im Jahr 1973 meine erste Thaikatze geschenkt bekam. Da mich diese Thaikatze 21 Jahre begleitet hat und dieses kleine anmutige Wesen in meinem Herzen immer noch eine übergroße Präsenz zeigt in Form von Liebe & Dankbarkeit, wollte ich auch diese Verbindung in meinem Zwingernamen berücksichtigen und sie damit an meinem Zuchtziel teilhaben lassen. Und welches Kind träumt nicht auch davon, auf einem Floß einen Fluss zu überqueren wie Tom Sawyers Huckleberry Finn :-)

 

Mein Wunsch ist es, diese wunderbare Rasse in ihrer Vielseitigkeit und ihrem unglaublichen Wesens zu erhalten und bekannter zu machen. Neben dem Bestreben, körperlich und geistig gesunde, wesensfeste und typvolle Kitten zu züchten, lege ich auch sehr viel Wert auf einen anhänglichen Charakter. Alle meine Katzen haben direkten Familienanschluss und leben mit mir und meinem Hund zusammen. Direkter Kontakt besteht auch zu den Betreuungshunden, sofern diese lieb, freundlich, den Umgang mit Katzen gewöhnt sind und meine Katzen den Kontakt auch wünschen und zulassen. Da ist schon manche wunderbare Hund-Katzen-Freundschaft und Liebesbeziehung entstanden. 

 

Wenn Sie meine Katzen und meine kleine Hobbyzucht näher kennenlernen möchten, dann lade ich Sie nun herzlichst dazu ein. 

Meine Katzen

Stammbaum / Galerie


Die Siam Traditionell / Thaikatze

Die Geschichte der Thaikatze ist eng mit der Geschichte der Siamkatze verbunden, denn der Name Thaikatze ist die authentische, traditionell und klassische Bezeichnung der Siamkatze. Als sich unter Züchtern gegen Ende 1960 der Trend zu immer schlankeren und extremeren Siamesen ausprägte und entwickelte, verschwand der ursprüngliche Typ fast komplett, da dessen Züchter auf Ausstellungen mit Ihren traditionellen Siamesen nicht mehr konkurrenzfähig waren. Nur einer kleinen Züchtergruppe von Liebhabern, Unverbesserlichen und Kämpfern ist es überhaupt zu verdanken, dass die traditionelle Siamkatze bis heute überlebt hat und schließlich im Jahr 1990 von der WCF (World Cat Federation) und im Jahre 2007 von der TICA (The Cat Fanciers Association Inc) unter dem neuen Namen Thaikatze mit einem eigenen Rassestandard anerkannt wurde. 

 

Die Thaikatze oder auch als Siam traditionell bezeichnet, ist also eine waschechte Siamkatze, bildet somit den Ursprung der heutigen Siamesen und gilt somit als eine der ältesten, bekannten und gezüchteten Katzenrassen der Welt. Sieht man sich den Stammbaum einer Thaikatze/Siam traditionell mal genauer an, wird man dort auch früher oder später Siamkatzen unter den Vorfahren finden, da der Outcross (Kreuzzüchtung) mit moderaten Siamesen gemäß gültigem Rassestandard erlaubt ist. Eine rein gezüchtete Thaikatze weist also im Genotyp die gleichen genetischen Eigenschaften wie eine Siamkatze des modernen Typs auf. Markante Unterschiede sind im Aussehen und dort vor allem im Kopfbereich vorhanden. Bei den Thaikatzen sind die Ohren wesentlich höher angesetzt, während bei den modernen Siamkatzen auf große, deutlich vertikal angesetzte Ohren gezüchtet wird. Auch ist die ganze Kopfform, je nach individueller Ausprägung des einzelnen Tieres bei den Thaikatzen deutlich runder und weniger stark keilförmig bis dreieckig ausgebildet. Insgesamt ist der Körperbau der Thaikatze rundlicher, während der Extremtyp der modernen Siamkatze einen sehr schlanken und fast röhrenförmigen Körper aufweist.

Charakter

Die Siam Traditionell /Thaikatze ist eine sehr intelligente, neugierige, eigenwillige und trotzdem sehr menschenbezogene Katze. Bei den Rassekatzen gehört sie zu den kommunikativsten Katzen, verbunden mit einer äußerst lauten Stimme. Neben ihrer Gesprächigkeit ist sie auch noch sehr anhänglich. Nicht selten bleibt sie "ihrem" Menschen ein Leben lang treu und verbunden. Dieser Eigenschaft hat sie auch den Titel Hund im Katzenpelz zu verdanken. So liegt es sehr nahe, dass das Zusammenleben mit Siamesen/Thaikatzen und Hunden kein Problem darstellt - zumindest aus der Sicht der Thaikatzen!! So werden oft Siamesen, Thaikatzen und auch andere Orientalten in größeren Gruppen auch mit mehreren Hunden gehalten. Sie sehen meist alles was Frauchen und Herrchen als Familie sehen,  ebenfalls als Familie an. Das sehe ich auch tagtäglich bei mir im Hundehotel und in der Hundetagestätte. Ist der Hundegast verträglich, wird er zuerst begutachtet, beäugt und genauestens gescannt und bei besonders liebenswerten Exemplaren, wird von meinen Thaikatzen dann auch für den neuen Gast der rote Teppich ausgerollt :-) Sie sind tapfer und furchtlos. Das waren und sind alle meine Siamkatzen/Thaikatzen bisher.

Frupsi & Jamila
Frupsi & Jamila

Siamesen und Thaikatzen haben einen ganz speziellen Charakter, welcher nichts für jedermann/jederfrau ist. Sie sind sehr aktiv und fordern ein hohes Maß an Interaktion mit ihrem Menschen. Sie lieben Körperkontakt und wenn sie schmusen, dann mit dem ganzen Körper. Am liebsten liegen sie mit mindestens einem weiteren Katzentier bei oder auf ihren Besitzern. Kuscheln aber auch sehr gerne mit anderen Haustieren, die sie mögen und die ihnen symphatisch sind. Einige Vertreter dieser Rasse lieben es, Gegenstände zu apportieren und können sowohl Türen, als auch Schubladen und Schränke öffnen. Wenn einer Siamkatze/Thaikatze etwas nicht passt, dann äußert sie sich lautstark, wogegen sie beim normalen "Sprechen" eine sehr angenehme Stimme zeigt - EINZIGARTIG! Sie haben einen sehr reichen Wortschatz und führen richtige Unterhaltungen mit "ihrem Menschen". Während der Rolligkeit ist aber mit einer Siamesin nicht zu spaßen. Da wird so manche Samtpfote zur Kamikaze-Katze, denn das wird dann richtig laut. Ein schreiendes Baby ist nichts dagegen. 

 

Ihr Spieltrieb, besonders in Gesellschaft anderer Katzen, ist sehr ausgeprägt, auch mit einer beachtlichen Ausdauer bestückt und auch bei älteren Katzen noch vorhanden. Ihre Lernwilligkeit, Toleranz und Menschenbezogenheit zeigt sich beispielsweise auch in ihrer Bereitschaft, sich an einer Leine oder einem Geschirr ausführen zu lassen. So gehen Menschen schon immer mit ihrer Siamkatze an der Leine spazieren, nehmen diese mit in den Urlaub, fahren auch weitere Strecken mit ihnen im Auto und lernen sie Kommandos. Dies ist bei den Siamkatzen/Thaikatzen von allen Rassekatzen am ausgeprägtesten. Jamila und Frupsi lieben unsere regelmäßigen Ausflüge und mit Rucksack macht es richtig Laune, auch mal weitere Strecken zu gehen und auch mal ein Picknick zu veranstalten. 

Auf Grund der hohen Wurfzahlen, im Durchschnitt vier bis 6 Kitten, öfters auch noch mehr, weisen Siamkatzen/Thaikatzen normalerweise ein ausgeprägtes Sozialverhalten auf. Sie haben, wie alle anderen orientalischen Katzen auch, ein intensives, gemeinsames Gruppenleben und sollten aus diesem Grund auch niemals alleine gehalten werden! Gegenseitige Körperpflege, Fang- und Jagdspiele, sowie auch gemeinsames Jagen und das gemeinsame Großziehen von Jungtieren bei mehreren Würfen gehören dazu. 

 

Im Rahmen der tiergestützten Therapie, in diesem Fall der Felinaltherapie, werden Katzen zur Verbesserung der Lebensqualität von behinderten Menschen, insbesondere Kindern eingesetzt. Hier wird insbesondere die Siam/Thaikatze zur Interaktion mit hypoaktiven Kindern bevorzugt. Durch ihren sehr lebhaften Charakter, sowie ihre Gutmütigkeit animiert die Siam/Thaikatze behinderte Kinder, die beispielsweise unter Formen des Autismus leiden, zu einer Steigerung der eigenen Aktivitäten. 

Fazit

Fröhliches Geplapper mit durchaus kräftiger Stimme, intelligent, charmant aber auch willensstark und bisweilen sehr eifersüchtig - eine Siam/Thaikatze weiß was sie will und das wird auch nicht mehr geteilt. Wer eine ruhige Zeitgenossin sucht, die man nur ab und an mal sieht und bei der man selbst bestimmen darf, wann man kuscheln möchte, ist mit dieser Rassekatze falsch beraten. Ob Sie ihr Leben mit dieser durchaus anstrengenden Katzenrasse teilen möchten, müssen Sie selbst entscheiden. Es gibt sicherlich einfachere Katzen, aber dafür ist eine Siam/Thaikatze auch etwas ganz Besonderes. 

 

Einmal Siamkatze - Immer Siamkatze! Lassen Sie sich von dem Siam-Virus infizieren! Genauso wie ich seit fast 50 Jahren infiziert bin!

 

Wenn Sie mehr über diese einzigartigen Katzen erfahren möchten, können Sie mich jederzeit kontaktieren. Bevor Sie sich für eine Siam/Thaikatze entscheiden, können Sie sich auch gerne zu Kauf & Haltung  beraten lassen. Auch wenn Sie schon im Besitz einer Siam/Thaikatze sind und sich Problemchen zeigen sollten. Ich freue mich darauf, von Ihnen zu hören.

(Klicken Sie das Bild an und Sie werden weitergeleitet)

Diesen Beitrag teilen über

Folgen Sie mir auf Facebook

Kontakt

Huf & Pfötchen - Mobile Tierbetreuung mit Herz

Ansprechpartner: Christine Philippi

Mobiler Tiersitter, TiernahrungsCoach

Schloßstraße 11, 66793 Saarwellingen

Büro:  +49 (0)6838 8658339

Mobil: +49 (0)170 2422897 (WhatsApp)

eMail: info@philippi-mobilservice.de

Reico-Shop: www.reico-vital.com/cphilippi1

Reico-Berater-Nr. : 220 265

Social Media

kostenloser Unofficial WsX5 Counter!