Katzenwelten


10.11.2017 - Weihnachten mit Katzen

Liebe Katzenfreunde,

in wenigen Wochen ist es wieder soweit. Weihnachten steht vor der Tür.

 

Damit die Weihnachtszeit nicht nur für Sie, sondern auch für Ihre Katze angenehm und besinnlich wird, ein Paar Tipps, worauf Katzenbesitzer zum Jahresende achten sollten:

 

Lametta, Engelshaar & Geschenkband

Bei besonders verspielten Katzen besonders beliebt wecken sie sofort deren Neugier. Schnell können so mal im Eider der Spielerei ein paar Fäden verschluckt werden. Leider reichen schon kleine Mengen aus, um bei Ihrer Katze einen möglichen Darmverschluss zu verursachen. Daher Geschenkpapier nach dem Auspacken schnell entsorgen.

 


Weihnachtsstern & co

Sie sehen alle wunderschön aus, sind jedoch für Ihre Katzen hochgradig giftig. Hier reichen schon kleinste Mengen des Milchsaftes um bei Ihrer Katze Vergiftungserscheinungen wie auch lokale Reizungen und zentralnervöse Störungen hervorzurufen. Nähere Informationen finden Sie hierzu auch unter https://vtg-tiergesundheit.de/Katze/Blog/Katzen-und-Zimmerpflanzen

 

Schokolade

Wer kennt das nicht: zur Advents- und Weihnachtszeit steht die süße Verführung wieder hoch im Kurs und wird gerne dekorativ aufbewahrt. Schokolade enthält das Alkaloid Theobromin welches im Körper Ihrer Katze angereichert und nicht mehr abgebaut werden kann. Besonders Bitterschokolade enthält einen hohen Bestandteil der Substanz.Schon kleinste Mengen können ausreichen um bei Ihrem Liebling Vergiftungen hervorrufen.

 

Duftkerzen & Co

Steigern das menschliche Wohlbefinden besonders in der dunklen Jahreszeit. Diese sollten jedoch außer Reichweite von Ihren Katzen aufgestellt werden, da Duftöle oder auch Schneespray giftige Substanzen für Ihre Katze enthalten.

 


Weihnachtsbaum

Viele Katzen bevorzugen abgestandenes und leicht modriges Wasser, gerne auch aus dem Weihnachtsbaumständer. Dies ist jedoch wenig bekömmlich, da der Weihnachtsbaum giftige Stoffe wie z. B. Harze über das Wasser absondert. Daher sollte der Zugang durch eine Decke oder Holz unzugänglich gemacht werden. Katzen spielen auch unheimlich gerne mit allem was baumelt und glitzert. Weihnachtskugeln aus Glas können dabei jedoch leicht zerbrechen, in viele kleine Stücke zersplittern und bei Ihrem Stubentiger böse Schnittverletzungen verursachen. Daher empfiehlt es sich auf katzensichere Weihnachtsbäume auszuweichen oder die Glaskugeln für Katzen unzugänglich aufzuhängen.