Fragen zur mobilen Katzenbetreuung

1. Kann meine Katze das ganze Jahr betreut werden?

JA. Die mobile Katzenbetreuung steht Ihnen und Ihren Katzen täglich zur Verfügung. Auch an Sonn- und Feiertagen und in vereinzelten Fällen oder bei Notfällen auch in der Nacht. Einzige Einschränkung: Ich bin ausgebucht, wenn Sie mich brauchen und an den Tagen an denen ich Urlaub mache oder während Fort- und Weiterbildungen. Diese Daten werden Ihnen jeweils im Januar am Jahresanfang mitgeteilt. 

2. Betreuen Sie auch kranke Katzen?

JEIN. Sofern Ihre Katze in irgendeiner Weise krank ist, Spezial-Nahrung braucht oder Medikamente benötigt, so teilen Sie mir dies bitte direkt beim Erstkontakt mit. Katzen, die einen FIP-, Katzenaids- oder Leukose Erreger bzw. sonstige tödliche Infektionskrankheiten in sich tragen (auch wenn die Krankheit noch nicht ausgebrochen ist) können nicht betreut werden, da teilweise die Übertragbarkeit auch von Katze zu Katze über den Menschen stattfinden kann. Wenn Ihre Katze einen viralen oder bakteriellen Infekt hatte (Niesen, Husten, Bronchitis, o.ä.) oder aber sogar eine Herpesinfektion (entzündete Augen, entzündliche Blasen auf der Zunge,o.ä.) hatte, bitte seien Sie so fair und teilen Sie mir dies ebenfalls mit! Katzen scheiden noch Wochen später (bei Herpes sogar noch mehrere Monate später) nach Abklingen der Krankheit und auch bei aktuell völliger Symptomfreiheit immer noch die Erreger aus und stecken mir andere Betreuungskatzen im nächsten Haushalt an. Betreut wird Ihre Katze erst von mir, wenn sie mindestens 6 Wochen (nach einer Erkältung oder Bronchitis) oder mindestens 3 Monate (nach einer Herpesinfektion) wirklich keinerlei Symptome mehr aufzeigt und hat.

 3. Muss ich den Impfpass immer bereit legen?

JA. Der Impfpass ist der Personalausweis der Katze und ist IMMER zur Einsicht bereit zulegen. Ohne die Vorlage des Impfpasses kann ich Ihre Katze nicht betreuen. Sollten Sie den Impfpass einmal vergessen bereit zulegen, teilen Sie mir bitte sofort mit, wo er zu finden ist. Sollte ich im Notfall  einen anderen Tierarzt anfahren müssen, weil Ihr Haustierarzt nicht erreichbar ist, brauche ich den Impfpass zur Identifizierung der Katze und um den Impfstatus ermitteln zu können.

4. Wie viele Katzen betreuen Sie zusammen?

In der mobilen Katzenbetreuung kann ich so viele Katzen betreuen, wie Sie als Katzenhalter betreut haben möchten. Voraussetzung ist, dass Sie als Auftraggeber auch der Katzenbesitzer sind. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass ich als gewerblicher Tiersitter nicht die Katze des Nachbarn  mit versorgen kann, weil die Katze es gewohnt ist, von Ihnen gefüttert zu werden, ohne dass der Nachbar mir diesen Auftrag erteilt hat. 

5. Kann sich während der Betreuung auch noch eine andere Person um meine Katze kümmern? Freundin, Verwandte?

Sollte noch jemand zusammen mit mir die Wohnung/das Haus und/oder die Katze(n) betreuen, so sollten diese Personen NUR in die Betreuung  Ihres Hauses/Ihrer Wohnung eingewiesen sein, um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen. Es wäre nicht gut, wenn Ihre Katze zum Beispiel doppelt so oft gefüttert wird wie sonst oder wir per Vertrag festgelegt haben, dass die Katze(n) keinen Freigang erhalten während der Betreuungszeit und die andere Person die Katze(n) ohne mein Wissen trotzdem raus lässt. Aus den Gründen der Haftbarkeit hat sich hier eine klare Trennung von Katzenbetreuung und Hausbetreuung als sinnvoll erwiesen. Sollten Sie jedoch als Katzenhalter darauf bestehen, Ihre Katze(n) sowohl von mir als gewerblichen Catsitter als auch von einem privaten Tierhüter betreuen zu lassen, kann ich die Betreuung NICHT übernehmen.

6. Kann ich Buchungen für meine Katze stornieren?

Ich bitte Sie, Stornierungen so früh wie möglich mitzuteilen, damit andere Tiere die freigewordenen Plätze gerne haben können. Die Regelung zu einer eventuell entstehenden Stornogebühr entnehmen Sie bitte der Rubrik "FAQs Allgemein" , den Tierbetreuungsverträgen, sowie meinen AGB´s

7. Betreuen Sie auch Freigänger Katzen wenn sie Medikamente brauchen?

Aus gegebenem Anlass - NEIN!

Freigänger Katzen, welche dringend auf Ihre Medikamente wie z.B. Insulin angewiesen sind, werden nur noch von mir betreut, wenn Sie während der Betreuungszeit keinen Freigang bekommen. Das die Katze sich von einer fremden Person spritzen lässt ist mit sehr viel Stress verbunden und kann dazu führen, dass die Katze nicht mehr kommt, wenn Sie nur mein Auto vorfahren sieht. Setzen Sie zum Wohle Ihrer Katze die Priorität, was für Ihre Katze schlimmer wäre. Ein paar Tage ohne Freigang wird wohl wesentlich weniger gesundheitliche Schäden nach sich ziehen, wie das Weglassen der Medikamente. 

Desweiteren entfällt meine Haftung bei Freigänger Katzen, sollte Ihre Katze während der Betreuungszeit nicht zurückkehren, weil sie gestohlen wird, irgendwo eingesperrt wird oder im schlimmsten Fall überfahren wird oder vergiftet wird. Für diese Fälle trägt der Katzenhalter auch während der Betreuungszeit die Verantwortung und die Haftung.

8. Wie wird meine Katze im "Katzen-Taxi" transportiert?

Fahrten mit der Katze zum Tierarzt,in die Tierklinik oder zum Spaziergang an der Leine können im ganzen Saarland, angrenzenden Frankreich und Luxemburg gebucht werden. Die Fahrten zu weiter entfernten Kliniken, Flughafen, etc. nach vorheriger Terminabsprache. Auch für den Transport von Katzen gilt selbstverständlich: So artgerecht und stressfrei wie möglich. Ihre Katze fährt in einem bestens für den Transport von Katzen  ausgestatteten Fahrzeug mit Klima Automatik in einer gesicherten Katzenbox. Für einen längeren Transport kann Ihre Katze auch in einer größeren Box mit Kuschelbett und Katzentoilette transportiert werden. Sollte keine eigene Transportbox zur Verfügung stehen, kann diese Endgeld frei für die Fahrt bei mir ausgeliehen werden. (Zeitweise Überlassung ist gegen Pfand möglich). Erste Hilfe Tasche, Leinen, Trinkwasser inkl. Napf und desinfizierte Wärmeunterlagen sind ebenso immer an Bord.

9. Kann meine Katze auch länger als 30 Minuten werden? Bietet Huf & Pfötchen - Mobile Tierbetreuung SaarLorLux auch eine Stundenbetreuung an?

JA! Wie bei Hunden oder Pferden biete ich auf Anfrage auch die Stundenbetreuung bei Katzen an. Sprechen Sie mich einfach an und ich unterbreite Ihnen ein individuelles Angebot.

Huf & Pfötchen - Mobile Tierbetreuung SaarLorLux

Christine Philippi

Anton-Bruckner-Straße 29a, 66793 Saarwellingen

Büro:  +49 (0)6838 8658339

Mobil: +49 (0)170 2422897

eMail: info@philippi-mobilservice.de



Social Media

kostenloser Unofficial WsX5 Counter!